Rennen des Jahres 2015

Die Radsport-Auszeichnungen der Saison

Moderatoren: wassertraeger29, Escartin

Antworten

Welches war das Rennen des Jahres 2015?

Umfrage endete am 31.10.2015 - 17:55

Gent - Wevelgem
4
20%
Paris-Roubaix
2
10%
Giro d'Italia, Etappe 16, Aprica
4
20%
Critérium du Dauphiné, Etappe 6, Villard-de-Lans
0
Keine Stimmen
Tour de France, Etappe 2, Zélande
2
10%
Tour de France, Etappe 4, Cambrai
1
5%
Tour de France, Etappe 20, Alpe d’Huez
1
5%
Vuelta a España, Etappe 20, Cercedilla
3
15%
WM-Straßenrennen
3
15%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 20

Benutzeravatar
wassertraeger29
Beiträge: 9414
Registriert: 9.8.2004 - 16:22
Kontaktdaten:

Rennen des Jahres 2015

Beitrag: # 6958354Beitrag wassertraeger29
16.10.2015 - 18:55

Welches war das Rennen des Jahres 2015?

Benutzeravatar
Klaus und Tony
Alterspräsident
Beiträge: 33097
Registriert: 27.4.2002 - 2:27
Wohnort: Dresden

Beitrag: # 6958367Beitrag Klaus und Tony
16.10.2015 - 19:48

Wenn man das so liest: 2015 war kein schlechtes Jahr.
Wirklich viele schöne Rennen.

Cambrai war emotional fast das beste, aber vor dem Finale nicht gut genug.
Gent-Wevelgem herrlich spektakulär, aber es ist nicht umsonst kein Monument.

Das ist die WM zwar auch nicht, aber die Mischung aus Action, Spannung, Leistung und Sieger-Personalie lässt mich Richmond wählen.

Benutzeravatar
wassertraeger29
Beiträge: 9414
Registriert: 9.8.2004 - 16:22
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6958370Beitrag wassertraeger29
16.10.2015 - 20:59

Wirklich eine hochklassige Auswahl.

Bei den Etappen von Giro und Tour fehlt mir durchweg etwas die Klassement-Relevanz, die Astana-Show bei der Vuelta war zu vorhersehbar und zu leicht, Roubaix liefert solche Rennen eh am Fließband ab und das WM-Rennen war erst langweilig und dann schnell entschieden.
Meine Favoriten sind daher die Außenseiter hier:
2. Die Dauphiné-Etappe mit der frühen Attacke der großen Namen (Valverde, Nibali, Costa) und dem völlig zerbröselten Tagesergebnis im Dauerregen. (Wäre diese Etappe eine Tour-Etappen gewesen, hätte sie diese Wahl wohl gewonnen.)
1. Mein Gewinner ist aber Gent-Wevelgem, da saß ich wirklich stundenlang staunend und kopfschüttelnd vor dem Monitor. Episch, alles dabei, Wind, Regen, frühe (Solo-)Attacken, Drama und ein spannendes Finale mit dem Sieger Paolini. Solche Rennen braucht man jetzt nicht ständig, aber Gent-Wevelgem 2015 war in der Zeit des modernen Radsports was ganz Besonderes.

PS
Beiträge: 7841
Registriert: 4.7.2007 - 18:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 6958381Beitrag PS
17.10.2015 - 0:41

Dank dieser Awards habe ich eben noch einmal nachgelesen. Und ich konnte mich an viel erinnern, interessanterweise aber nicht mehr an dieses epische Rennen Gent-Wevelgem, was ich nur staunend verfolgt habe und einfach Spaß gemacht hat.
Pe Es - Sieger Giro 2010, 3. TdF 2011, 3. Giro 2013, 2. TdF 2015, 2. Giro 2017, 3. Vuelta 2017
Etappensiege: Vuelta Etappe 18+19 2008; Giro Etappe 7 2010; Giro Etappe 19 2011; Vuelta Etappe 3+5 2011; Giro Etappe 3 2013; Giro Etappe 8 2016; Tour Etappe 9 2016; Giro Etappe 18 2017; Tour Etappe 17 2017; Vuelta Etappe 12 2018; Tour Etappe 13 2019; Giro Etappe 12 2020; Giro Etappe 14+20 2021; Tour Etappe 14 2021; Vuelta Etappe 7+15 2021

Antworten