Wie kann man Moderator werden?

Alles, was mit diesem Forum bzw. der Webseite zu tun hat

Moderator: RobRoe

Benutzeravatar
Escartin
Dr. h.c. Radsport
Beiträge: 4170
Registriert: 27.4.2002 - 2:27

Beitrag: # 165966Beitrag Escartin
13.8.2004 - 18:30

Ja. Für Leute die unangenehm aufgefallen sind, insofern fraglich, ob das erstrebenswert ist.
"Wittgenstein pondered what time it could be on the sun (it was a nonsensical question, he concluded)." - The Economist

Benutzeravatar
M²J
Beiträge: 426
Registriert: 14.7.2003 - 7:30
Kontaktdaten:

Beitrag: # 165971Beitrag M²J
13.8.2004 - 18:35

Passt doch zu HansFuchs!

Wie währe es mit Nervensäge vom Dienst :?:
Es ist, wie es ist...

Benutzeravatar
HansFuchs
Beiträge: 1923
Registriert: 2.8.2004 - 11:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 165989Beitrag HansFuchs
13.8.2004 - 18:45

Ist zu lang, das passt nicht in die Zeile!

Für dich dan doch eher: Berliner Großm...den Rest erspar ich mir!
Frag Hanni!

Benutzeravatar
Dani
Beiträge: 1319
Registriert: 16.4.2004 - 7:59
Kontaktdaten:

Beitrag: # 165992Beitrag Dani
13.8.2004 - 18:51

@HansFuchs schön gesagt. Ich kenne einen User der mal einen Spezialrang hatte oder noch hat der aber kein Mod oder Admin ist. Es ist Jacky Durand er ist ein "Patchmaker".
R.I.P. Andi Matzbacher

Benutzeravatar
M²J
Beiträge: 426
Registriert: 14.7.2003 - 7:30
Kontaktdaten:

Beitrag: # 165998Beitrag M²J
13.8.2004 - 18:55

HansFuchs hat geschrieben:Ist zu lang, das passt nicht in die Zeile!
Das passt schon! Und wenn nicht, lassen wir einfach das vom Dienst weg.
Es ist, wie es ist...

Benutzeravatar
Dani
Beiträge: 1319
Registriert: 16.4.2004 - 7:59
Kontaktdaten:

Beitrag: # 166001Beitrag Dani
13.8.2004 - 18:56

Klärt ihr das bitte per pn das gehört nicht hierher. :roll: :? :evil:
R.I.P. Andi Matzbacher

Benutzeravatar
HansFuchs
Beiträge: 1923
Registriert: 2.8.2004 - 11:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 166002Beitrag HansFuchs
13.8.2004 - 18:57

Na, das ist ja langweilig. Frag mal Essi oder Rö ob sie die Schrift verkleinern können, dann könnte es passen.

Danke Ösi ;-)
Frag Hanni!

Benutzeravatar
Fabian
Beiträge: 2519
Registriert: 7.8.2003 - 13:37

Beitrag: # 166058Beitrag Fabian
13.8.2004 - 19:40

Mann, dieses kindische Getue geht einem langsam aber sicher auf den Wecker. MJ, wieso musst du immer solche Bemerkungen schreiben, die total daneben sind? Und Hans, du solltest dich nicht so leicht provozieren lassen. Ignorier' ihn einfach, dann hast du bald weniger Probleme.

Benutzeravatar
M²J
Beiträge: 426
Registriert: 14.7.2003 - 7:30
Kontaktdaten:

Beitrag: # 166061Beitrag M²J
13.8.2004 - 19:42

Fabian hat geschrieben:MJ, wieso musst du immer solche Bemerkungen schreiben, die total daneben sind?
Das immer müsstest du mir noch mal bitte näher erklären.

Und, um auf deine Frage zu antworten: Weil mich HansFuchs nervt!
Es ist, wie es ist...

Benutzeravatar
HansFuchs
Beiträge: 1923
Registriert: 2.8.2004 - 11:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 166062Beitrag HansFuchs
13.8.2004 - 19:42

Ich mich provozieren lassen? Na dann pass mal auf... ;-)
Frag Hanni!

Benutzeravatar
Fabian
Beiträge: 2519
Registriert: 7.8.2003 - 13:37

Beitrag: # 166190Beitrag Fabian
14.8.2004 - 0:22

@MJ: Siehst du? Wieso nimmst du das alles wörtlich? Ich habe, wie ich schon geschrieben habe, eine Neigung dazu, leicht, in manchen Fällen auch etwas mehr, überspitzt zu formulieren. Klar ist nicht immer gemeint, aber in Bezug auf HansFuchs habe ich doch schon einige solche Beiträge gelesen. Naja, mich stören auch einige Leute, und ich bin mir bewusst, dass auch ich einige User hier nerve. Aber das ist ein Forum, ein virtueller Treffpunkt, und da ist es ohne Weiteres möglich, andere auch einfach zu ignorieren. Oder ein Problem wenn unbedingt nötig per PN zu klären. OK, das hätte ich hier auch tun können, aber jetzt misch' ich mich da nicht mehr ein.

Benutzeravatar
skyla
Beiträge: 72
Registriert: 17.9.2004 - 23:55

Beitrag: # 179045Beitrag skyla
19.9.2004 - 0:51

Also eins ist mir aufgefallen: Ihr koennt euch eigentlich nur streiten...lustigerweise gehts dabei ziemlich oft um HansFuchs :D
Lasst doch einfach alle Kommentare raus, die nicht zum Thema gehoeren und klaer eure Angelegenheiten einfach per pn...
Vielleicht koennten die Mods auch provozierende Beitraege loeschen???
Ich liebe Radsport...das ist der Grund, warum ich Ullrich nicht leiden kann.
GO OU! GO T-WOLVES! FOOTBALL IS LIFE

Capa [T-Mobile Fan]

Beitrag: # 182404Beitrag Capa [T-Mobile Fan]
29.9.2004 - 13:46

An einen Moderator: Thread bitte schließen :!:

Benutzeravatar
RobRoe
Chefchen
Beiträge: 9672
Registriert: 4.3.2002 - 23:15
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag: # 182405Beitrag RobRoe
29.9.2004 - 13:57

Lieb gesagt: Lasst doch bitte solche Afforderungen in Zukunft. Ich/wir weiß/wissen schon, wann was geschlossen wird.

Bös gefragt: Was geht dich das an?

Capa [T-Mobile Fan]

Beitrag: # 182412Beitrag Capa [T-Mobile Fan]
29.9.2004 - 14:11

Bös gemeint: Weil mich das kindische Getue von manchen Usern nervt. Deswegen :roll: :twisted:

lieb gesagt: ich versuche die Mitarbeiter des Forums konstruktiv auf nicht sinnvolle Threads hinzuweisen.

Benutzeravatar
RobRoe
Chefchen
Beiträge: 9672
Registriert: 4.3.2002 - 23:15
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag: # 182416Beitrag RobRoe
29.9.2004 - 14:18

Nur noch lieb gemeint: Ach, das kindische Getue finde ich manchmal sehr aufschlussreich. Dann weiß ich, woran ich mit wem bin. :D

Benutzeravatar
ETXE
Baskischer Chef-Ideologe
Beiträge: 7690
Registriert: 26.8.2002 - 18:17
Kontaktdaten:

Beitrag: # 182417Beitrag ETXE
29.9.2004 - 14:19

Capa [T-Mobile Fan]'s Signatur hat geschrieben:Moderator www.radsportmnager-zone.de.vu
Moderator http://ram-forum.isthier.de
Moderator http://ram-2004.isthier.de
[Ironie-Mode]Wenn du schon auf so vielen tollen Seiten Mod bist, dann sei doch da konstruktiv, oder?!
Du kannst den Admins hier schon zutrauen, daß sie wissen was sie tun!

Und auffordern, einen Thread, der ewig alt ist, zu schließen, nennst du konstruktiv??? :roll: [/Ironie-Mode]
Giro 2005 + Bergtrikot
Vuelta 2009 + Punktetrikot

Benutzeravatar
Stephen Roche
Verir(r)ter Querdenker
Beiträge: 11461
Registriert: 14.7.2003 - 13:55

Beitrag: # 182429Beitrag Stephen Roche
29.9.2004 - 14:34

Außerdem: Vielleicht erfährt man ja tatsächlich noch, wie man Moderator wird ...
“Our comforting conviction that the world makes sense rests on a secure foundation: our almost unlimited ability to ignore our ignorance." (Kahneman)

Capa [T-Mobile Fan]

Beitrag: # 182462Beitrag Capa [T-Mobile Fan]
29.9.2004 - 15:26

ETXE hat geschrieben:
Capa [T-Mobile Fan]'s Signatur hat geschrieben:Moderator www.radsportmnager-zone.de.vu
Moderator http://ram-forum.isthier.de
Moderator http://ram-2004.isthier.de
[Ironie-Mode]Wenn du schon auf so vielen tollen Seiten Mod bist, dann sei doch da konstruktiv, oder?!
Du kannst den Admins hier schon zutrauen, daß sie wissen was sie tun!

Und auffordern, einen Thread, der ewig alt ist, zu schließen, nennst du konstruktiv??? :roll: [/Ironie-Mode]
Ich wollte euch doch nicht ins Handwerk pfuschen, wenn ich euch damit zu nahe getreten bin entschudige ich mich hiermit bei allen Mods dieser Seite und natürlch auch bei dem Admin dafür.

Benutzeravatar
HansFuchs
Beiträge: 1923
Registriert: 2.8.2004 - 11:51
Kontaktdaten:

Beitrag: # 183501Beitrag HansFuchs
2.10.2004 - 10:58

Kleine Hilfe zur Beantwortung der Frage - Wie kann man Moderator werden? -

Spontan sein und schnell reagieren können, Fachwissen und Spaß am Umgang mit Menschen haben - das sind wichtige Voraussetzungen, um als Moderator erfolgreich zu werden. Man braucht auch viel Biss, denn Jobs sind rar gesät.


Eine klassische Ausbildung zum Moderator gibt es nicht. Dennoch existiert ein typischer Weg, der in diesen Beruf führt. Den hat auch Moderator und Moderatorencoach Sascha Oliver Martin genommen. Nach mehreren Praktika bei TV- und Hörfunksendern absolvierte er ein Volontariat bei OK Radio in Hamburg. "Es ist wichtig, vorab das Redaktionelle zu lernen", sagt der Hamburger, der nach rund zehn Jahren bei OK Radio, RTL Nord und Hamburg 1 heute in seiner Moderatorenschule anderen zeigt, wie man es richtig macht.

Die Wichtigkeit der redaktionellen Fähigkeiten bestätigt auch Sabine Appelhagen, die bei Pro 7 Television in der Abteilung Moderatorenmanagement den Bereich Casting leitet: "Die Moderatoren müssen ihre Texte schließlich selbst schreiben." Den moderierenden Sprecher, der von anderen Redakteuren geschriebene Texte vorträgt, gibt es so gut wie nicht mehr.

A und O: Praktische Erfahrungen sammeln

Praktische Erfahrung zu sammeln, ist das A und O beim Start einer Moderatorenkarriere. Wer früh beginnt, sich um Praktika und freie Mitarbeit zu kümmern, hat die besten Chancen, seinen geplanten Weg auch erfolgreich verfolgen zu können. Das kann im Bürger-, Uni- oder Krankenhausradio sein, bei einem kleinen kommerziellen Hörfunk- oder TV-Sender oder auch als Moderator von Veranstaltungen des örtlichen Sportvereins. Hilfreich ist alles. "Man muss sich bemühen, sich selbst gut auszubilden", sagt Uschi Wienken, Referentin bei der Deutschen Hörfunkakademie, an der Seminare für Moderatoren und andere Radio-Macher angeboten werden.

Was Moderatoren mitbringen sollten

-ansprechende Stimme (zurzeit ist "jugendlich-dynamisch" gefragt)

-Hochdeutsch sprechen

-gute Allgemeinbildung

-Teamfähigkeit

-Stressresistenz

-auch schon um fünf Uhr morgens fit auf Sendung gehen können

-passable Englischkenntnisse

-Schlagfertigkeit, gutes Sprachgefühl

-Spaß am Umgang mit Menschen

-Interesse an so viel Themen wie mögich

-Leidenschaft für den Beruf

Studium: ja oder nein?

Ein Studium ist nicht zwingend Voraussetzung für Moderatoren. Sascha Oliver Martin etwa startete direkt nach seinem Fachabitur. Dass er keine Zeit an der Uni "verbraucht" hat, sei für ihn immer vorteilhaft gewesen. "Je älter man wird, desto weniger Jobs gibt es", sagt Uschi Wienken. Umso schwieriger wird also der Einstieg. Dennoch gibt es auch die andere Perspektive. Chef-Casterin Appelhagen von Pro 7: "Bei uns ist ein abgeschlossenes Studium, gern in Richtung Medien oder Journalismus, Voraussetzung für Moderatoren." Je besser das Rüstzeug, desto einfacher sei der Weg, ist sie überzeugt.

Die Stimme schulen

Worin sich allerdings alle einig sind: Stimmtraining ist wichtig. Das bieten auch schon kleine Sender ihren Mitarbeitern an. Wer noch keinen Einstieg in die Branche gefunden, kann sich privat um Unterricht kümmern. So veranstalten zum Beispiel Schauspiel- und Volkshochschulen Workshops zu Stimmausbildung und Atemtechnik. "Das sollte man sich gönnen", sagt Uschi Wienken von der Hörfunkakademie, selbst ehemalige Moderatorin. "Von einem Trainer lernt man zum Beispiel, wie man, auch wenn man viel spricht, seine Stimme nicht überanstrengt."

Ein Moderator muss ein Typ sein

Über die Kenntnisse und Fähigkeiten, die man sich durch Praxis und Erfahrung aneignen kann, hinaus gibt es allerdings noch eine weitere wichtige Bedingung: Moderatoren müssen sich "auf Sendung" pudelwohl fühlen. "Wer als Moderator schauspielert, kommt bei den Zuschauern nicht gut an", betont Sascha Oliver Martin. Darum sei wichtig, beim Moderieren "man selbst" zu sein. "Erst dann kann man auch spontan sein", ist er sich sicher. "Ein Moderator muss ein Typ sein", führt Sabine Appelhagen an. Er muss Lebendigkeit, Kompetenz und Glaubwürdigkeit mit einem sympathischen Auftreten vereinen, zu jemandem, den man gern in sein Wohnzimmer einlädt.

"Für TV-Moderatoren ist außerdem Bildschirmpräsenz wichtig", sagt die Pro 7-Casterin. Wer sie hat, wirkt durch den Bildschirm und schafft es, die Menschen vor der Mattscheibe zu bewegen. Das Aussehen des Moderators ist dabei zweitrangig. Es komme sogar vor, dass jemand im "wirklichen Leben" eher unscheinbar sei, sagt Sabine Appelhagen, dabei aber vor der Kamera eine starke Präsenz entwickeln könne.

Gehört auch dazu: Vorbereiten und organisieren

Moderatoren verbringen einen Großteil ihrer Arbeitszeit mit der Vorbereitung ihrer Sendung. Redaktionelle und organisatorische Arbeiten stehen zunächst einmal im Vordergrund. Meist beginnt der Tag mit einer Redaktionskonferenz, in der die aktuelle Sendung besprochen wird. Der Sendeablauf muss geplant werden, Interviews vorbereitet und Hintergrundinformationen recherchiert werden. Kommt etwa eine Band ins Studio, wird geklärt, wer für die Betreuung der Musiker zuständig ist und wo sie proben können. "Wenn die Sendung erst mal läuft, ist das das Highlight", sagt Moderator Martin. Die meiste Arbeit ist dann getan.

Wo kann man starten?

Und wie kommen angehende Moderatoren nun an ihren ersten "richtigen" Job? "Die wenigsten Programmleiter stellen jemanden gleich für die Moderation ein", sagt Uschi Wienken. Meist führt der Weg ans Mikro über die Station Redakteur. Wer etwa als Korrespondent auch gute Arbeit beim Sprechen seiner Meldungen abliefert, bekommt mit etwas Glück die Chance, sich als Moderator einer Sendung zu beweisen.

Auch wer letztendlich zum Fernsehen will, sollte sich seine ersten Sporen beim Radio verdienen, raten die Fachleute unisono. "Ohne Kamera muss man sich auf weniger gleichzeitig konzentrieren", nennt Sascha Oliver Martin den entscheidenden Vorteil. Außerdem gilt Radiomoderation als gutes Training für Schnelligkeit und Spontaneität. Oliver Geißen, Günther Jauch, Frank Elstner - sie alle haben beim Radio angefangen. Viel Technikverständnis müssen Moderatoren beim Hörfunk heute nicht mehr mitbringen. "Das läuft alles digital, meist muss man nur noch zwei, drei Tasten bedienen", so Martin.

Weitere Einsatzgebiete für Moderatoren

-Off-Sprecher für TV-Beiträge

-Filmsynchronisation

-Werbung

-Industriefilme besprechen

-Veranstaltungen: Partys, Messen, Galas

Initiativ bewerben

Wer Moderator werden will, sollte Praktika und Volontariat absolvieren, stets nach Castings Ausschau halten und sich immer wieder initiativ bei Sendern bewerben, fasst Sascha Oliver Martin zusammen.

Eigeninitiative ist enorm wichtig, denn freie Stellen werden von den Sendern kaum ausgeschrieben. Pro 7 etwa arbeitet meist mit seinem umfangreichen Casting-Archiv, wenn Positionen zu besetzen sind. Darin sind sowohl bekannte Moderatoren als auch interessante Kandidaten, die sich initiativ beworben haben, vertreten. Zu einer Initiativbewerbung gehören neben dem Anschreiben ein Lebenslauf mit Bild und eine Videokassette mit einer Arbeitsprobe. Am besten ist natürlich echtes Material, das schon einmal auf Sendung gegangen ist.

"Bewerber können sich aber auch etwas ausdenken und die Arbeitsprobe selber anfertigen", sagt Sabine Appelhagen und warnt gleichzeitig, bloß nicht viel Geld dafür auszugeben. "Dafür muss man keine professionellen Studios mieten, das kann man auch zu Hause machen." Wer infrage kommt, wird zu einem Casting eingeladen, bei dem getestet wird, wie der Bewerber durch die professionelle Kamera wirkt.

Kleine Helfer: Glück und Kontakte

Ansonsten sind Glück und Kontakte wichtige Starthilfen. Wer sich in der Branche noch nicht so auskennt, als dass er selbst Kontakte zu Entscheidern in Sendern oder Produktionsfirmen hätte, kann versuchen, von einer Künstler- oder Moderatorenagentur oder einem Management aufgenommen zu werden. Offiziell und inoffiziell können sie eine Menge für den aufstrebenden Moderator tun. So gibt es zum Beispiel in jeder Medienstadt bestimmte Kneipen, in denen sich die Branche trifft. Und dort einen Fürsprecher zu haben, ist schon einmal viel Wert.
Frag Hanni!

Benutzeravatar
M²J
Beiträge: 426
Registriert: 14.7.2003 - 7:30
Kontaktdaten:

Beitrag: # 183549Beitrag M²J
2.10.2004 - 13:33

:D :D :D :D
:lol::lol::lol::lol:

Hehe, super Hansi!!!!

Von wo hast du das denn kopiert?
Es ist, wie es ist...

Antworten